Mittwoch, 22. Februar 2017

MMM No. 20 - Carolyn Pajamas geblümt mit gelber Paspel

Seit ich meine Kleidung selber nähe, bin ich noch seltener als zuvor in Bekleidungsgeschäften unterwegs und dementsprechend uninformiert über aktuelle Trends. Nicht entgangen ist mir allerdings der Pyjama in einer der letzten Burda-Ausgaben (dafür musste ich ja auch in keine Fußgängerzone), verbunden mit dem Hinweis, diesen mit High-Heels und toller Handtasche auszuführen. Auch in Harpers Bazaar kann man sich z.B. hier über den gar nicht mehr so jungen Pyjama-Ausgeh-Trend informieren. Jetzt habe ich einen Pyjama genäht. Allerdings verbunden mit dem festen Vorsatz, damit weder die Kinder zur Schule zu bringen noch einkaufen zu gehen oder ähnliches.



 Ich habe den Schnitt Carolyn Pajamas von Closet Case Patterns gewählt. Bei der Größe habe ich mich genau an die Empfehlungen gehalten. Die Anleitung fand ich sehr gut, ich musste nichts trennen oder ändern, es war alles sehr gut verständlich.Aber - es hat auch echt lang gedauert, das Ding besteht in der Paspelvariante einfach aus richtig vielen Schnittteilen.
Mit Paspeln habe ich bisher kaum Erfahrungen beim Nähen. Aber nachdem ich schon im Oktober 2016 mitverfolgt habe, wie Frau Paspel persönlich ein Kleid nach dem anderen mit tollen Paspeln produziert hat und im Januar in Bielefeld erneut die meterweise Paspelverarbeitung mitverfolgen und bewundern konnte, war klar, dass ich Paspelnähen auch gernen können möchte.
Ein Schlafanzug schien mir das richtige Kleidungsstück für die Paspel-Erstbegegnung. Erstaunlicherweise (dem Reißverschlussnähfuß sei Dank) hat das gut geklappt und die gelbe Paspel wirkt sich doch sehr frisch auf den eigentlich gar nicht so leuchtenden Stoff aus.



Der Stoff stammt vom Tauschtisch in Würzburg - vielen Dank an die liebe Spenderin. Die Knöpfe sind aus Perlmutt und in nettester Nähgesellschaft ebenfalls in Würzburg erstanden.

Lange besitze ich meinen neuen Pyjama noch nicht, aber schon jetzt habe ich den dringenden Wunsch nach einem weiteren Pyjama aus Flanell und einem aus einem leichten Baumwollstoff. Mehr selbstgenähte Kleidung gibt es hier auf dem MMM-Blog, heute von Katharina direkt aus New York moderiert.

Kommentare:

  1. Wow, richtig edel! Um den beneide ich dich. Ich wünsch dir angenehme Träume! :-))
    LG,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Julia. Der Vorteil am Pyjama-Nähen ist ja, man kann sie deutlich besser in Dauerschleife tragen, also eigentlich total effizient.
      Liebe Grüße!
      Ella

      Löschen
  2. Hehe, ich stehe dem Modetrend, den Pyjama auszuführen auch skeptisch gegenüber, aber wenn du wolltest, könntest du es mit diesem wunderschönen Exemplar, das du genäht hast.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. - Ich werde es wohl dabei belassen, Pakete am Wochenende im Pyjama entgegenzunehmen, aber das ist ja auch schon was...
      Liebe Grüße!
      Ella

      Löschen
  3. Wow, ein sehr toller Pyjama! Die viele Arbeit mit der Paspel hat sich gelohnt.
    LG frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. - Macht viel mehr her mit den Paspeln, die Mehrarbeit hielt sich in Grenzen...
      Liebe Grüße!
      Ella

      Löschen
  4. Also ich finde die Pyjama-Strassen-Mode unmöglich! Aber so einen Pyjama zum Schlagen finde ich dagegen traumhaft toll!
    Ich bin dafür noch viel zu ungeduldig, aber ich möchte es irgendwann mal schaffen, so schick und stilvoll schlafen zu gehen.
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, das mit der Ungeduld geht mir auch manchmal so...- Allerdings meist beim Nähen für Andere, da denke ich mir oft "Kann das jetzt nicht endlich fertig sein, dass ich wieder was für mich nähen kann..."
      Liebe Grüße!
      Ella

      Löschen
  5. Ein sehr edler Pyjama! Fast zu schade nur fürs Bett, aber ich verstehe voll und ganz, wenn Du damit nicht nach draußen gehen möchtest (würde ich auch nicht tun..).
    Alles Liebe,
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Marianne.
      Liebe Grüße!
      Ella

      Löschen
  6. Der Pyjama ist wunderschön geworden!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  7. Dein Pyjama ist ein Traum. Ich finde aber auch nicht, dass die Dinger auf die Straße sollten, auch wenn Deiner das könnte. Ich bewundere diese Sorte immer sehr, aber ich komme mit Schlafkleidung aus Webware einfach nicht zurecht, kriege irgendwie Platzangst und knote mich ein. Aber der Schnitt wirkt einfach nicht aus Jersey.
    Schöne Träume, Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss mich auch daran gewöhnen und dachte zuerst, dass mich die Knöpfe stören würden. Aber das ist ganz unproblematisch.
      Liebe Grüße!
      Ella

      Löschen
  8. Wie wunderschön, damit bist du zuhause auf jeden Fall erstklassig gekleidet! Und wer weiss, vielleicht werden ja Pyjamaparties der neue Trend ;-)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und dann bin ich ganz vorne dabei... ;-)
      Liebe Grüße!
      Ella

      Löschen
  9. Nachtwäsche und Homeware stehen schon so lang auf meiner Wunschliste... Dein Pyjama ist toll geworden. Und die Paspeln sind sehr schön. Viele Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Heike.
      Liebe Grüße!
      Ella

      Löschen
  10. Der ist sehr schön geworden. Auf die Paspelfarbe wäre ich nie gekommen, dabei ist die genial zu dem Stoff.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Ein sehr sehr schöner Schlafi. Damit könntest du auf die Straße gehen. Aber ich denke trotz modisch korrekt würde man auffallen wie ein bunter Hund und alle denken sie hat sich vergessen umzuziehen. Oder verschlafen
    Überhaupt. Die Lösung. Man kann den Wecker deutlich nach hinten verstellen, man ist ja quasi schon angezogen. Aufstehen. Zähne putzen. Schuhe an. Hausschuhe sollte man natürlich ausziehen.
    lg monika, bis bald....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und abends spart man nochmals Zeit! Einschlafen auf dem Sofa, kein Problem mehr. Wie viel freie Nähzeit ich so gewinnen könnte - je länger ich drüber nachdenke, umso ausgehtauglicher finde ich den Pyjama. Danke für den Hinweis!
      Liebe Grüße!
      Ella

      Löschen
  12. Cooles Teil! Ich würde aber schon irritiert schauen wenn mir jemand in diesem schönen Stück in HighHeels und mit einer Clutch entgegen käme. Aber für zuhause ein wirklich schönes HomeWear-Teil. LG, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja, vielen Dank.
      Liebe Grüße!
      Ella

      Löschen
  13. Dein Pyjama ist so schön und hat eine so tolles Muster,
    damit kannst du locker nach draußen gehen. Ich würde nur keine Lockenwickler dazu tragen...
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, die Lockenwicklergefahr besteht nicht. - Ungefönt ist hier allerdings Standard.
      Liebe Grüße!
      Ella

      Löschen
  14. Die gelbe Paspel und die rot-pinken Blüten bringen sich gegenseitig sehr schön zum leuchten! Alles mit Paspeln sieht immer gleich so professionell aus. Sehr schön geworden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! (Ich schleiche auch schon mit meinem neubestellten Paspelvorrat durch das Stofflager und überlege, wo ich überall Paspeln anbringen könnte).
      Liebe Grüße!
      Ella

      Löschen
  15. oh wie schön, der Schnitt steht auch auf meiner Wunschliste, das wird nun noch mehr bestärkt. Paspeln sind toll! Schön, dass es gut klappt bei dir. Ich bin gespannt auf deine nächste Version

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Zweitexemplare dauern bei mir ja gerne etwas länger...
      Liebe Grüße!
      Ella

      Löschen
  16. Der ist ja wirklich schick. Ich habe erst gestern im Kaufhaus in der entsprechenden Abteilung nach so etwas Ähnlichem geschaut. Das kann man aber vergessen. Ans Selbstnähen hatte ich bisher noch nicht gedacht aber wenn am Ende so etwas wie bei Dir rauskommt... Die Paspeln sind das i-Tüpfelchen. LG Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Ina. Ich hatte zuvor auch keine Schlafanzüge genäht. Aber es lohnt sich.
      Liebe Grüße!
      Ella

      Löschen