Sonntag, 20. Dezember 2015

Weihnachtskleid-Sew Along Teil 5: Finale

Heute soll also das große Weihnachtskleid-Defilee stattfinden! Angeführt von Nina, Wiebke, Katharina und Monika, denen ich an dieser Stelle ein Riesendankeschön schicken möchte - toll, dass ihr vier uns mit so viel Schwung und Motivation durch die Vorweihnachtszeit geleitet habt. Ohne den Sew Along hätte ich mir keine Nähzeitfenster im Dezember erkämpft...

Jetzt aber zu meinen Ergebnissen, die vorherigen Schritte sind hier in Teil 2 und Teil 3 des Sew Alongs zu finden. Plan B (Butterick B6018) ist fertig - es fehlt noch ein Viertel vom Handsaum, und sonst ist alles fertig. Die ursprünglich geplanten Knöpfe lasse ich erst einmal weg. Heiligabend werde ich also so verbringen - tadaaa!




Plan A (Vogue V8630) ist leider noch im selben Stadium wie vor zwei Wochen - mein Ziel ist, das Probekleid am nächsten MeMadeMittwoch fertig zu haben und an einem der Weihnachtsfeiertage zu tragen.
[Nachtrag: Es ist jetzt fertig und hier zu sehen!]

 Das rote Weihnachtskleid wird wohl eher ein Silvesterkleid werden - ich habe mich entschieden, die Fertigstellung auf die absolut termin- und arbeitsfreien Tage zwischen den Jahren zu legen. Darauf freue ich mich schon jetzt! Ich zeige es dann (hoffentlich) beim Finale der Herzen.

Vielen Dank an die MeMadeMittwoch-Crew! Ich habe dank des Sew Alongs viele tolle Blogs und Kleid-Inspirationen entdeckt, danke! Hier ist die gesamte Weihnachtskleid-Parade zu bestaunen.

Sonntag, 6. Dezember 2015

Weihnachtskleid-Sew Along Teil 3 - Neue und alte Pläne

Ich habe meinen ganz alten, ursprünglichen (und beim Teil 2 gar nicht mehr genauer erwähnten, weil zwischenzeitlich verworfen) Plan, ein rotes Weihnachtskleid zu nähen, wieder aufgenommen und weiterverfolgt.
Dafür habe ich heute ein Probekleid genäht (-gut, dass der Nikolaus den Kindern und dem Mann Fußballkarten und mir einen freien Nachmittag brachte...). Mit dem Probekleid bin ich schon ganz zufrieden. Es scheint mir trotz des auffälligen Kragens vielseitig tragbar.


Der Schnitt ist von Vogue (V8630), ich nähe es ohne Ärmel und der rote Weihnachtsstoff ist Telo von Fashion for Designers. Ich hoffe, das wird gut. Weihnachtlich wird es bestimmt....



Den letztmals verkündeten Plan A (das Kleid mit zweierlei Stoffen) habe ich mittlerweile aufgegeben - zumindest bis nach Weihnachten. Ich finde einfach keinen Schnitt, der mir 100prozentig dafür gefallen würde. Die Idee, dass aus den beiden Stoffen ein Kleid wird, finde ich weiterhin gut. Aber grün passt ja auch gut in den Frühling. Es wird wohl eher ein Frühlingskleid (-falls ich bis dahin einen idealen Schnitt finde).

Meinen Plan B (UFO-Fertigstellung der Annäherung SÜD, Schnitt Butterick B6018, Stoffe vom Holland-Stoffmarkt ) habe ich weiterverfolgt - die Ärmel sind erfolgreich eingesetzt. An der Idee, die vorgesehene Knopfleiste mit selbstbezogenen Knöpfen aus dem Stoff der Aufschläge zu beziehen, bin ich grandios gescheitert. Ich bekomme den blöden, fransenden, dicken Stoff nicht über die Knöpfe! Jetzt brauche ich einen neuen Knopfplan. Ich liebäugele mit kleinen silbernen Knöpfen, auch Kontrast (gelb! rot!) kann ich mir vorstellen. Ansonsten muss ich noch die Kleidlänge festlegen und den Saum umnähen. Die Sache läuft....



Monikas Kleid auf dem MeMadeMittwoch-Blog zeigt sich mit Blüten- und Blätterschatten in wunderschönem Licht und dort gibt es noch viel mehr Inspirationen und Zwischenstände zu einzigartiger Weihnachtskleidung.




Dienstag, 24. November 2015

Weihnachtskleid Sew-Along Teil 2: Stoff- und Schnittvorstellung

Den ersten Termin des Weihnachtskleid Sew Alongs habe ich völlig verpasst - schade eigentlich, denn ich war gut vorbereitet: Ich hatte bei der Annäherung SÜD in Würzburg bei Alex wunderbaren roten Stoff gekauft und der hätte auch ausgezeichnet zu den Adventskerzen gepasst.

Mittlerweile habe ich andere Pläne...

Plan A:
Die beiden heute frisch eingetroffenen und beim Kölner Nähbloggerinnentreffen gekauften Stoffe möchten sich gerne ein Kleid teilen - vermutlich das Tina-Kleid (Butterick B5951). Welchen der beiden Stoffen ich oben bzw. unten vernähe, weiß ich noch nicht. Vielleicht habt ihr eine Empfehlung für mich?




Plan B:
Das auf der Annäherung SÜD begonnene Kleid (Schnitt ist Butterick B6018), wünscht sich die Fertigstellung noch in diesem Jahr - falls ich nicht wieder den Ärmel links auf rechts an das Oberteil nähe, könnte das klappen. - Die passende Arya-Tasche habe ich sicherheitshalber jedenfalls schon mal genäht.





So, und jetzt schaue ich hier, was die anderen Weihnachtskleidnäherinnen so vorhaben - vielleicht muss ich dann doch den roten Stoff ganz dringend vernähen (-oder wie ein Kind des Hauses zu sagen pflegt: "Wenn Plan A nicht klappt, hat das Alphabet ja noch 25 andere Buchstaben.").

Mittwoch, 18. November 2015

Nähbloggerinnentreffen in Köln am 14. und 15. November 2015

Das Nähbloggerinnentreffen rückte also näher, in immer kürzeren Takten kamen nette Mails mit Hinweisen zum genial ausgearbeiteten Programm... - und mein schlechtes Gewissen meldete sich immer lauter. Darf eine mit gerade mal einer Handvoll Blogposts überhaupt da hin fahren? Vielleicht werde ich bei der Namensschildausgabe gleich wieder heimgeschickt? Bloggerinnentreffen-Qualifikation nicht erreicht? Durchgefallen?

Nichts dergleichen geschah... Es war einfach nur toll!

Meine Eindrücke vom Wochenende im Telegramm-Stil, viel ausführlichere Berichte finden sich hier bei Karin, die gemeinsam mit Susi das Bloggertreffen organisiert hat:
  • Ankommen.... - Ein bisschen wie ein Klassentreffen, lange nicht (oder nur von Ferne via Blog) gesehen und doch schnell vertraut... 
  • Auf nach Krefeld zu Fashion for Designers - wer hätte gedacht, dass sich so viele verschiedene Stoffe jemals gleichzeitig in einem Raum aufhalten würden?
  • Ab zurück nach Köln: Mit euch (Susi, Nina und Frau Fädchen) war sogar der Stau ein Erlebnis (-spätestens als wir die grünen, in Krefeld mit Stoff gefüllten Kisten aus dem Kofferraum holten für ein bisschen kollektives Stoff-Krabbeln...
  •  Abendessen im Palanta: 50 Nähbegeisterte im Restaurants.... Zum Geräuschpegel muss ich wohl nichts sagen, zum Essen schon - lecker!
  • After-Show... Bei Susi mit Weißwein... Merci für das Super-Übernachtungsangebot! 
  • Am nächsten Morgen um 12... LOOK! Die Ausstellung im MAKK! - Lookst du selber, sehr toll! 
  • Abreise... Die zog sich.. aber in Erinnerungen schwelgend war das gut auszuhalten... 
  • Andenken... Der Kölner Dom in nähnerdisch... Zuckersüß!

Der Austausch war intensiv und sehr bereichernd und manchmal oft viel, viel zu kurz. So, und jetzt nehme ich mir ein Beispiel an Frau Fädchen und versuche, die blogfreie Zeit zu beenden...

Mittwoch, 13. Mai 2015

Eingewickelt! MMM No. 3

Passend zum heutigen MeMadeMittwoch-Wickelkleid-Motto trage ich mein neuestes Kleid. Modell 127 aus der diesjährigen März-Burda. Lucy von Nahtzugabe hat hier in ihrer Burda-Rubrik  über den Schnitt berichtet. Genäht ist er mir bisher noch nicht begegnet.

Eigentlich ist es nur ein halbes Wickelkleid, da das Rockteil geschlossen ganz geschlossen ist. Um das Kleid komfortabel anziehen zu können, ist vorne oben im Rockteil ein Schlitz vorgesehen - der bei mir allerdings ständig auch als solcher zu erkennen war. Ich habe ihn wieder fast vollständig zugenäht und vermisse ihn bisher nicht. Auf dem Foto blitzt er noch hervor.


Das Oberteil bringt immer noch reichlich viel Stoff mit sich, obwohl ich Vorder- und Hinterteil schon um gute 5 cm gekürzt habe.

Ich habe das Kleid deutlich gekürzt. Hoffentlich wird so das durch die Kombination von Stoff und Schnitt schnell assoziierte Kittelschürzenbild weniger präsent.

Die Nahttaschen sind groß und gemütlich.

Den Knopf habe ich während des Stuttgarter Nähbloggerinnen-Treffens im "Goldknopf" erstanden. Bei Nahtzugabe5cm gibt es vom Laden und vom Treffen hier Impressionen.


Mein Fazit: Das Kleid ist eigentlich  unkompliziert genäht. Es scheint mir allerdings eher für Frauen geeignet, die mit ihrer Taille punkten können, an mir selbst finde ich es eher nicht so gut - aber es ist saugemütlich! Ganz vielleicht nähe ich es nochmal... 
Eine ganze Dekade unterschiedlicher Wickelkleider gibt es heute beim MeMadeMittwoch zu bewundern.

Mittwoch, 6. Mai 2015

Mayday! Mayday! MMM No. 2


"Mayday ist das internationale Notsignal im Sprechfunk. Es wird weltweit im mobilen Seefunkdienst, mobilen Flugfunkdienst und im BOS-Funkdienst verwendet und hat im Funkverkehr oberste Priorität." - So steht es in Wikipedia.
Ich bräuchte auch dringend so ein Notfunk-Dingens. Ich weiß nämlich weder, was ein Dashboard ist noch wie man ein Favicon auf max. 100 KB bekommt (nicht einmal, was ein Favicon überhaupt ist!) und auch sonst nichts über die Komplexitäten des Bloggens.... - Aber das wird noch .... bestimmt.....


- Genug gejammert, kommen wir zu den wirklich wichtigen Dingen des Lebens, z.B. dem 1A-Kleiderschnitt Butterick 5951, von dem nicht nur ich Kleider in mehreren Versionen besitze, sondern u.a. auch Nina und Tina.




Dies ist meine erste und bisher einzige Version mit dem leichten Wasserfall-Kragen. 
Da ich in die anderen Versionen locker ohne Reissverschluss hineinkomme, habe ich mir den Reissverschluss auch hier gespart - die enge Ausschnittführung ließ jedoch meinen Kopf nicht durch... Kurzerhand habe ich eine interessante Rückenvariante hingepfuschtkonstruiert und kann nun auch dieses Kleid ohne Reißverschluss anziehen...




Besonders gut gefällt mir das pink-farbene Futter, das immer wieder hervorblitzt.
Und der von Hand umgenähte Saum. Stoff und Futter sind aus Verl.
Ich mag das Kleid gerne und werde sicher noch andere Versionen davon nähen. 
Den Schnitt habe ich vor allem aufgrund der tollen Ausschnittlösung - der anderen, die die heute nicht zu sehen ist - gekauft. 
Interessanterweise ist aber die heute vorgestellte Version meine Lieblingsausführung. 
- Geht euch das auch manchmal so? 

Jetzt rufe ich noch schnell Mayday - um zurückzugeben zum MeMadeMittwoch, bei dem heute Marlene doppelt in bleu souverän und gut gekleidet durch den Tag führt.


Mittwoch, 8. April 2015

Jetzt oder nie! MMM No.1

Der MeMadeMittwoch-Einstand von Monika ist für mich die passende Gelegenheit, ein Blog über das Nähen von Kleidung zu starten.



„Frühlingserwachen“ lautet das heutige Motto und die MMM-Crew hat auch gleich das passende Wetter dazu bestellt. Perfekt! – Weniger perfekt passend ist die Farbe meines Kleides, aber die Farb-Palette in meinem Kleiderschrank beschränkt sich vor allem auf Töne in braun, schwarz und grau - da habe ich das Frühlingserwachen bisher offensichtlich verschlafen... – Umso mehr ist in der Natur der Frühling zu entdecken, der Flieder hat erste grüne Blättchen und das Feld einen hellgrünen Flaum!

Das Kleid ist Butterick 5951, erstmals gesehen bei Tina, mittlerweile in ganz vielen tollen Varianten immer wieder auch beim MMM zu entdecken.

Liebe Monika, du bist heute eine tolle Gastgeberin beim MeMadeMittwoch und vielen Dank für die Extra-Motivation, ohne die die Blogeröffnung wohl nicht stattgefunden hätte!

PS: Um ein hübsches Blog-Outfit kümmere ich noch...